Halter-Gasfedern

Haltergasfedern sind spezielle Ausführungen von Standardgasfedern, wobei der Kolbe mit einem Abschlussventil montiert ist. (siehe Abbildung 11.) Dieses Ventil Richtung nach innen verhindert die freie Gasströmung zwichen beiden Seiten des Kolbens.Das Ventil öffnet sich nur bei einer bestimmte Druckdifferenz. Diese Druckdifferenz kann durch Federkraft des Ventilstutzes eingestellt werden. Die Einschubskraft wird durch Druckdifferenz erhöhte Kraft weitergestiegen. Diese aus Druckdifferenz anfallende Kraft ist der Haltekraftüberschuss. Also, für den Einschub notwendige Kraft ergibt aus : nominale Kraft + Haltekraftüberschuss. Die Haltergasfedern werden in drei diversen Haltekraftüberschuss gefertigt: 200N, 300N und 400N. Die nach aussen Bewegung des Kolbens ist frei, deswegen bleibt die Grösse der Ausschubkraft ungeandert.

In richtigem Anwendungsfall der Gasfeder kann das Mass des bewegten Mittels (Heckklappe, Haube) nur mit aussen Hilfe (Hand-Beihilfe) anheben aber in belibiger Position festhalten.

Jelölés:

MST08-2-2B2B-200/2-100-300

  • MST - Haltergasfeder (die weitere Markierungen siehe unter Standard Gasfedern)

Halter Gasfedern werden nur mit 8 und 10mm Stangen und nur mit einer Dampfung von 2 Produziert. Die Markierung des Haltekraftüberschusses erfolgt nach der Ausschubskraft durch per Merkzeichen. (/2=200N, /3=300N, /4=400N).

Massauswahl und technische Daten der Haltegasfedern:

Abbildung 12. Massauswahl und technische Daten der Haltegasfedern
Typ Stange, d [mm] Rohr Außen, D [mm] K Max. Hub, L [mm]* Ausschubkraft, [N] Haltekraftüberschuss,
Ft = F3 - F1 [N]**
Max. L x F1*** Feder-
kennung, X
MST08 8 18 57 250 100-800 200, 300, 400 150 000 1,35
MST10 10 23 60 400 100-1200 200, 300, 400 300 000 1,4

* in 5mm Stufen
** auf +20 Co gemessen
*** a rúdkihajlás elkerülésére
Mögliche Dampfungen: 2.